Das sagen unsere Teilnehmer

…ganz herzlichen Dank für die schöne Urkunde und auch die beiden Bilder. Auch wenn die letzte Woche schon wieder voll war und der Alltag mich gleich eingeholt hat, gibt es doch immer wieder schöne Bilder und Erinnerungen von der Reise. Danke noch mal für alles, was Ihr uns an Schönem geboten habt!

Gerlinde aus Mainz zum Caminho Portuguès 2017


Vielen Dank für die wunderschönen Tage, die wir mit Euch und der Reisegruppe verbringen durften. Auf dem Weg von Lissabon über Porto bis nach Santiago konnten wir Land und Leute kennenlernen. Die Reise war sehr gut organisiert und vorbereitet. Unterkunft und Verpflegung war ausgezeichnet. Besonders gut hat uns der 2-tägige Aufenthalt in Tomar gefallen mit dem Abendessen auf der Strasse vor dem Restaurant. Höhepunkt war natürlich auch für uns der Weg des Camino Portuguès an der Atlantikküste entlang.

Angela & Franz zum Caminho Portuguès 2017


Liebe Rosi,
gern schreibe ich Dir jetzt ein paar Zeilen zum Pilgern in Portugal:
Das war eine schöne, kontrastreiche Erfahrung vom 1.-10. September 2017…
Radio Jakobi am frühen Morgen im Bus…
das Morgenlicht begrüßen mit erhebenden Gesängen in großen Kathedralen und kleinen Kirche…
und die Kreistänze davor oder danach…
Wandern durch heiße dunkle Altstädte…oder im Wind des hellen Atlantik…
oder durch Felder und Wälder streifen, vorbei an reifen Tomaten, Walnüssen, Feigen und Trauben…
anregende Gespräche mit angenehmen Menschen, zu zweit oder in kleinen Gruppen, auf fränkisch, bayerisch oder gar schwäbisch…
und schließlich am Abend das Essen an langen Tischen, das einfache Menü, die portugiesische Gemüsesuppe, die Unterhaltung oft zum herzhaften Lachen…
Zum krönenden Abschluss dann Santiago und das Eintauchen in die Geschichte und Spiritualität des Pilgerlebens…
Gudrun, „das Truthuhn“, war gerne dabei

Gudrun zum Caminho Portuguès 2017


Habt ihr´s gemerkt? Ich hab viel an euch gedacht. Die Tanzmusik klingt noch in mir und begleitet mich durch die Tage - manchmal höre ich kroatische Frauen singen und das Knirschen der Steine unter unseren Füßen, wenn wir unter dem Baum in die Stille tanzen - der “Wolf” tanzt in mir und manchmal lasse ich ihn raus und tanze ein bisschen in der Küche herum - der kann mich gut durch den grauen November bringen, den werde ich mir ab und zu mal herbeirufen!
Danke für alles, herzliche Grüße an die zweite Tanzgruppe

Irmi aus der Nähe von Frankfurt


Es war eine wunderbare Zeit in Opatija und sie wird noch lange nachhallen. Die Melodien gehen mir immer noch durch den Kopf und ich habe die Bilder des Tanzens und der Umgebung vor Augen.
Nochmals ganz herzlichen Dank für Euer Engagement und die liebevolle Art der Umsetzung einer tollen Idee.

Batrice M. aus Bonn


Die Reisen mit „Canta peregrina “ sind immer ein Highlight. Die Teilnehmer werden von Rosalie Scherlein umsichtig und liebevoll betreut.
Als Tanzbegeisterte lassen wir uns gerne von Stephan Leupold mitreissen. Durch sein Einfühlungsvermögen und seine sensible Musikauswahl fühlen wir uns bestens angeleitet.
Auch die Mischung Tanzen, Relaxen und Kultur ist ausgewogen.
Wir fühlen uns in diesem Kreis immer sehr wohl. Besonders schön finden wir es, dass auch neue Mitreisende von der Gruppe immer herzlich aufgenommen werden. Wir haben viel Spaß zusammen und genießen die fröhliche Gemeinschaft.
Wir freuen uns schon auf die nächste Reise.

Inge und Isolde aus München.


Venedig 2016 – ich war zum ersten Mal dabei. Die Atmosphäre des Klosters mit dem zauberhaften Raum zum Tanzen, die harmonisch achtsame Gruppe, die liebe volle Begleitung von Rosi und die wunderschön autofreie altehrwürdige Stadt mit ihren Wasserstraßen und dem bunten Maskentreiben, haben meine Venedig-Tage zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht. Herzlichen Dank und gerne bald wieder.

Karin F. aus Schwaig


Ich durfte einmal nach Venedig und einmal nach Opatia mit Canta Peregrina reisen. Beide Reisen habe ich in bester Erinnerung. Die Orte waren wunderbar und das Wetter hatte zusätzlich beide Male mitgespielt.
Das Programm war mit Tanz und Qigong zusätzlich heilsam.
Freue mich auf die nächste Reise mit Canta Peregrina. Wann?

Susanne R., Wien


Meine Frau Edith und ich haben bereits zum 4. Mal am Kurs in Opatija teilgenommen. An Gruppentänzen hatten wir vorher noch nie teilgenommen, sodaß wir anfangs etwas skeptisch waren, ob wir den musikalischen und technischen Anforderungen an die verschiedensten Tanzschritte und -kombinationen internationaler Tänze überhaupt gewachsen sind. Bald hat es sich jedoch gezeigt, daß wir an vielen Tänzen Gefallen gefunden haben, ja manche dieser Tänze sogar mit großer Begeisterung absolvieren.
Wesentlich in diesem Zusammenhang war natürlich immer die einfühlsame Leitung der Tänze durch Stephan sowie auch die äußerst angenehme Atmosphäre, in der diese Tänze durchgeführt werden. Das Tanzprogramm wurde überdies mit schönen Ausflügen in die Umgebung von Opatija samt Kirchenbesuchen ergänzt, sodaß im Kreis von netten Menschen immer für Abwechslung gesorgt war. Aus diesen Gründen können wir dieses “Tanzfest” mit ganzer Überzeugung empfehlen.

Edith und Fritz aus Wien


Meine erste Reise mit Canta Peregrina nach Opatija ist mir bis heute unvergesslich geblieben durch die tragende Gemeinschaft als auch die äußere Schönheit an diesem Platz. Meine weiteren Reisen nach Ligurien und auf die Insel Elba waren ebenso ein “ganz besonderes Erlebnis”, so kann ich das Reisen mit Canta Peregrina uneingeschränkt empfehlen.

Gudrun R. aus N.